Bedürfnisorientiert Sterben zulassen Online-Kongress

Bedürfnisorientiert Sterben zulassen Online-Kongress

>> Zur kostenlosen Anmeldung (KLICK)<<

Der Bedürfnisorientiert Sterben zulassen Online-Kongress ist genau das Richtige für Dich, wenn du ...
  • beruflich oder ehrenamtlich mit sterbenden Menschen und ihren Zugehörigen arbeitest, selbst betroffen bist oder dich mit deiner eigenen Endlichkeit auseinandersetzen möchtest.
  • manchmal unsicher bist, wenn du mit Menschen in ihrer letzten Lebensphase zu tun hast.
  • Es dir wichtig ist, auch im Sterben noch den individuellen Menschen zu sehen, mit all seinen Stärken und Schwächen, Vorlieben und Abneigungen, Charakterzügen und Bedürfnissen.
  • unzufrieden damit bist, wie Sterbende zuweilen von Fachkräften begleitet werden? Findest du, dass da noch viel mehr möglich sein müsste?

Diese Experten sprechen beim Bedürfnisorientiert Sterben zulassen Online-Kongress

Anemone ZeimCarina AnthonCarina Stöwe
Chris PaulChristine BronnerAnne Kriesel
Dada PengDr. Jörg CunoDr. rer. Medic. Birgit Jaspers
Kathrin VorbrinkLeandra VogtProf. Dr. Henrikje Stanze
Jeannine FasoldKaren AdmiralHarald Alexander Korp
Kathleen RichterGudrun de VriesTheresa Donath
Helga SchmidtkeLena BreidenbachProf. Dr. med. Lukas Radbruc
Elaine KohlerPauline FügDr. Sven Gottschling
Ulrike LudwigFelicitas FreyDr. Markus Günther
Marlis Lamers

Der Veranstalter des Bedürfnisorientiert Sterben zulassen Online-Kongress:

Corinna Nordhausen und Pia Schnurr

Wir sind Corinna Nordhausen und Pia Schnurr und haben unsere Arbeit einem großen Ziel gewidmet: Sterben bedürfnisorientiert Zulassen. Das bedeutet, Menschen in ihrer letzten Lebensphase auf eine Weise zu begleiten, die ihren individuellen Bedürfnissen entspricht und ihnen Selbstbestimmung ermöglicht.Die fachliche Grundlage unserer Arbeit bilden unsere Studiengänge, Aus- und Weiterbildungen in den Bereichen Kinderkrankenpflege, palliative care, pain Nurse, Theaterpädagogik, Clownerie, integrative Trauerbegleitung und Reittherapie.Wir haben viele Jahre sterbende Kinder und ihre Familien begleitet. Dadurch haben wir weder die Angst vor dem Sterben, noch die vor dem tot sein verloren. Doch wir haben uns ganz bewusst gegen die Angst vor dem Leben entscheiden!!Auf unserem nunmehr fast 10 Jahre langen gemeinsamen beruflichen und privaten Weg sind wir einigen herausfordernden Situationen begegnet, haben sie gemeistert und durften daran wachsen. Durch ein klares Bewusstsein für unsere Bedürfnisse, mutige Entscheidungen und Eigenverantwortung für unser Handeln können wir Leben gestalten und Sterben zulassen.
Datum/Zeit
12/11/2020 bis 22/11/2020

Lass dich von deinem Kalender erinnern!


>> 0 <<

>>Zurück zur Übersicht

Kategorien

Hinweis: Auf dieser Seite werden Partnerlinks verwendet


Bedürfnisorientiert Sterben zulassen Online-Kongress